Intervall-Hypoxie-Hyperoxie-Training (IHHT)


DIE METHODIK

MIT WENIGER SAUERSTOFF ZU MEHR ENERGIE

Intervall-Hypoxie-Hyperoxie-Training (IHHT) aktiviert unser Immunsystem und die Fettverbrennung. Dies geschieht durch das Einatmen unterschiedlicher Sauerstoffkonzentrationen, welches ohne körperliche Anstrengung durchgeführt wird. Durch das kombinieren und steuern von hypoxischen (sauerstoffreduzierten) und hyperoxischen (sauerstoffangereicherten) Reizen unter regulärem Luftdruck wird die Regeneration der Zellen angeregt.

Regeneration durch regelmäßiges Zelltraining

Wenn der gewohnte Ablauf innerhalb der Mitochondrien nicht mehr richtig funktioniert, fühlt man sich oft körperlich und mental schwach, müde und erschöpft. Dies geschieht, weil sich alle unsere Körperfunktionen durch den bestehenden Energiemangel verlangsamen. Vergleichbar, wie mit einem älteren Akku, welcher nach zu häufiger Nutzung und mangelnder Wartung nur noch einen Bruchteil seiner eigentlichen Energie zur verfügung stellen kann. Viele der chronischen Erkrankungen sind Folgen eines Energiemangels in unseren Zellen. Schlafstörungen, Infektanfälligkeit und Leistungsverlust sind die klassischsten Folgen von mitochondrialem Energiemangel. Unserem Körper fehlt es oft an der Grundlage, um sich durch die sonst gewöhnlichen Empfehlungen wie Sport, Bewegung oder Entspannung zu regenerieren und neue Kraft zu tanken.

 

Abnehmen ohne Sport

‍... oder besser gesagt ohne Anstrengung. Was für unsere Zellen Hochleistungssport ist, fühlt sich für uns an wie die reinste Erholung. Du liegst während der Behandlung entspannt auf einer Liege oder im Sessel und atmest über eine Maske in individuell auf dich eingestellten Intervallen hypoxische (sauerstoffreduzierte) und hyperoxische (sauerstoffangereicherte) Luft ein. In der hypoxischen Phase der Behandlung liegt der Sauerstoffgehalt bei 9 bis 15 Prozent, in der hyperoxischen Phase der Behandlung bei 32 bis 34 Prozent. Ein vorab eingestellter arterieller Zielwert deiner Sauerstoffsättigung in der hypoxischen Phase wird durch die smarte Regelung des Sauerstoffgehaltes in deiner Atemluft nicht unterschritten. Was für 100%ige Sicherheit sorgt. Durch die verschiedensten Messdaten (Herzratenvariabilität – HRV, Sauerstoffsättigung, Vitalstatus, usw.), werden während deiner Behandlung am Bildschirm angezeigt und zur späteren Auswertung und Dokumentation kontinuierlich aufgezeichnet. Je nach dem auf welchem Gesundheitslevel du dich persönlich befindest, lässt sich bereits nach den ersten Anwendungen eine positive Veränderung messbar darbilden.

 

Steigerung der Lebensqualität durch IHHT

Bei einem Zelltraining gibt es kein eigentliches Ziel, wie man es vom Sport kennt, sondern mehr eine ständige Steigerung der Energiegewinnung. Deine persönlichen Fortschritte sind durch eine professionelle und transparente Stoffwechselmessung stetig nachweisbar.

HÄUFIGE BESCHWERDEN


 LEIDEST DU UNTER EINER DIESER BESCHWERDEN?

Du fühlst dich oft müde und erschöpft, ohne dass sich ein medizinischer Grund finden lässt.

Du leidest unter Dauermüdigkeit, obwohl du jede Nacht ausreichend schläfst und fühlst dich trotzdem nicht fit und kraftvoll.

Du hast eine sehr stressige Tagesroutine und finden einfach keinen erholsamen Schlaf oder leidest unter einem unruhigen Schlaf, welcher dich mehrfach die Nacht aufwachen lässt.

Du leidest an chronischen Erkrankungen wie z.B. Allergien, Asthma bronchiale, Bluthochdruck, Burnout, Diabetes mellitus Typ 2, Hormonstörungen, Migräne, Übergewicht und hast das Gefühl, dass eins dieser Dinge dir deine Energie rauben.



Grundwissen

VITALITÄT BEGINNT IN DER GESUNDEN ZELLE!

In unseren Mitochondrien wird der Sauerstoff den wir einatmen verarbeitet. Sie sind Mirko-Zellen in der eigentlichen Zelle unseres Körpers. Mitochondrien sind einige der wichtigsten Energiequellen für unseren Körper, welche die für uns wichtigsten Nährstoffe aus unserer Nahrung (Eiweiß, Fett und Kohlenhydraten) und den Sauerstoff, welchen wir atmen, in Zell-Energie (ATP) umwandeln. Sie speichern anschließend die gewonnene Energie für alle Reaktionen und Stoffwechselprozesse unseres Körpers.

Mitochondrien reagieren oft leicht auf äußere schädliche Reize, da ihre Erbsubstanz in keinem eigenen Kern geschützt ist. Abhängig von Alter, Krankheit, Bewegungsarmut und Stress verlieren sie ihre Leistungsfähigkeit und produzieren dann auch immer häufiger freie Radikale. Dies sorgt für einen beschleunigten Alterungsprozess in unseren Zellen.

Beschädigte Mitochondrien sind aufgrund eines stressigen Lebensstils vieler Menschen, heute bei jedem dritten Menschen ab 20 Jahren feststellbar. Diese geschwächten und kranken Mitochondrien lassen sich jedoch nicht reparieren, aber neue Mitochondrien können durch verschiedenste Behandlungsmethoden gebildet werden. Eine der besten und effektivsten Möglichkeiten zur  Aussortierung kranker Mitochondrien und Bildung von neuen, gesunden und kraftvolleren Mitochondrien ist der gezielte Sauerstoffentzug (Hypoxie).

Ursachen für mitochondriale Dysfunktionen:

  • mangelnder Schutz vor freien Radikalen
  • Mangel an Nährstoffen Vitaminen, Mineralen und Spurenelementen
  • schlechte oder überlastete Entgiftungskapazität
  • Infektionen und chronische Entzündungen (Borreliose, EBV, Candida, Parasiten, Dysbiose)
  • Schädigung der Mitochondrien durch Medikamente (Antibiotika, Zytostatika)
  • Gifte (Rauchen, Schwermetalle, Pestizide, Alkohol, Abgase, chlororganische Substanzen, Rauschgifte…)
  • Lebensmittel (Zucker, übermäßiger Kohlenhydratkonsum und Genuss industriell gefertigter Lebensmittel, nitratreiche Lebensmittel, Konservierungsmittel, Farbstoffe, Nanopartikel, Kaffee)
  • Pflegeprodukte (aluminiumhaltige Deos, hormonhaltige Cremen, BPA-haltige Produkte)
  • Elektrosmog (WLAN, Mobiltelefon- und Laptop-Strahlung, Mikrowelle…)

 

DAS BIETET DIR IHHT

 

NEUE ENERGIE DANK LEISTUNGSSTARKEN ZELLEN

DAS Intervall-Hypoxie-Hyperoxie-Training (IHHT) funktioniert viel effektiver als das sonst bekannte Höhentraining.

 

Regelmäßiges IHHT-Zelltraining bedeutet für dich eine anhaltende Regeneration des Zellstoffwechsels, einen Anstieg der Leistungsfähigkeit und eine bessere Entspannungsfähigkeit.

• Mehr Zellenergie

• Antiaging

• Stärkung des Immunsystems

• Mehr physische und mentale Leistungsfähigkeit

• Gewichtsabnahme durch aktivieren deines Fettstoffwechsels

• Verbesserung deiner Haut

• Erhöhung deiner Stressresistenz

• Verkürzung der Regenerationszeiten deines Körpers und dessen Zellen

• Balancierung und aktivieren deiner Hormonproduktion inkl. Testosteron, Östrogen, Progesteron

Die Intervall-Hypoxie-Hyperoxie-Training (IHHT) kann außerdem hilfreich bei Problemen des Stoffwechsels (z.B. Übergewicht und Diabetes) sein, aber vor allem auch bei mitochondrialen Störungen.

Dazu gehören u.a.:

 

 

  •  chronische Erschöpfung (das Chronic Fatigue Syndrom, Fatigue)
  •  Erschhöpfung nach Krebserkrankung
  •  Fibromylagie (“Schmerzen am ganzen Körper”)
  •  chronische Schmerzen
  •  Migräne und möglicherweise das Post Covid Syndrom (anhaltende  Erschöpfung nach Coronavirusinfektion)

Das IHHT-Zelltraining hat sich zudem erfreulicherweise als äußerst effektiv in der Behandlung der akuten und chronischen Borreliose erwiesen. Aber auch bei anderen Erkrankungen mit Erschöpfung, z.B. Burnout oder Depression, sowie zur Regeneration und Vitalitätssteigerung im Stress oder nach durchgemachter Erkrankung.


Durchatmen für mehr Energie
Für unsere moderne Lebensweise zahlen wir Menschen einen hohen Preis. Oft leben wir in ständiger Anspannung und findet auch ruhigen Momenten unseres Lebens keine Entspannung. Viele von uns suchen nach mehr Energie in form von Wachmachern, Medikamenten, Energy-Drinks und Co., fühlen sich müde und ausgebrannt. Lass du es gar nicht erst soweit kommen! Steiger deine Gesundheit und Widerstandskraft durch Sanierung geschädigter und einen gleichzeitigen Aufbau neuer Zellstrukturen.

Informationsfilm

Studien zu IHHT.. Details
Studien zur IHHT und ihrer Anwendung In vielen Studien wurde nachgewiesen, welche Rolle die Mitochondrien bei der Bekämpfung von Krankheiten spielen können. Hier beispielhaft ein paar positive Studien zu Themen wie: Fettstoffwechselstörungen (zu viel Cholesterin oder Triglyceride): Pflugers Arch. 2019 Jul;471(7):949-959. doi: 10.1007/s00424-019-02273-4. Epub 2019 Apr 13. Intermittent normobaric hypoxia facilitates high altitude acclimatization by curtailing hypoxia-induced inflammation and dyslipidemia. Gangwar A1, Pooja1, Sharma M1, Singh K1,2, Patyal A1,3, Bhaumik G1, Bhargava K1, Sethy NK4. (Kindliches) Asthma bronchiale: EFFECT OF INTERVAL HYPOXIC TRAININC ON THE QUALITY OF LIFE OF CHILDREN WITH BRONCHIAL ASTHMA Geppe N.A., Kurchakova T.V., Bogdanova T.A. Morbus Parkinson: [Respiratory regulation during adaptation to intermittent hypoxia in patients with Parkinson disease]. [Article in Ukrainian] Serebrovs'ka TV1, Kolesnikova IeE, Karaban' IM. Koronare Herzerkankung (Angina pectoris bis Herzinfarkt) Adaptations following an intermittent hypoxia-hyperoxia training in coronary artery disease patients: a controlled study. Glazachev O1, Kopylov P1, Susta D2, Dudnik E1, Zagaynaya E1. Herz-Kreislauf-Erkrankungen: Exp Biol Med (Maywood). 2016 Sep; 241(15): 1708–1723. Published online 2016 Jul 12. doi: 10.1177/1535370216657614 PMCID: PMC4999622 PMID: 27407098 Intermittent hypoxia training as non-pharmacologic therapy for cardiovascular diseases: Practical analysis on methods and equipment Tatiana V Serebrovskaya1 and Lei Xicorresponding author2,3 Hoher Blutdruck: Serebrovskaya,T. et al., 2008. Intermittent Hypoxia: Cause of or therapy for systemic hypertension. Exp Biol Med (Maywood) June 2008 233: 627-650 Demenz: Alzheimers Dement (N Y). 2017 Feb 8;3(1):114-122. doi: 10.1016/j.trci.2017.01.002. eCollection 2017 Jan. Intermittent hypoxic-hyperoxic training on cognitive performance in geriatric patients. Bayer U1, Likar R2, Pinter G1, Stettner H3, Demschar S2, Trummer B2, Neuwersch S2, Glazachev O4, Burtscher M5. Metabolisches Syndrom: [Interval hypoxic-hyperoxic training in the treatment of the metabolic syndrome]. [Article in Russian] Glazachev OS, Zvenigorodskaia LA, Dudnik EN, Iartseva LA, Mishchenkova TV, Platonenko AV, Spirina GK. Prädiabetes: Intermittent hypoxia training in prediabetes patients: Beneficial effects on glucose homeostasis, hypoxia tolerance and gene expression. Serebrovska TV1, Portnychenko AG1,2, Drevytska TI1,2, Portnichenko VI1,2, Xi L3,4, Egorov E5, Gavalko AV6, Naskalova S6, Chizhova V6, Shatylo VB6. Alkoholentzug: Intermittent Hypoxia Training: Powerful, Non-Invasive Cerebroprotection Against Ethanol Withdrawal Excitotoxicity Marianna E. Junga and Robert T. Malletcorresponding authorb Muskel- und Ausdauertraining: Mankowska,I., et al.(2013). Effects of Intermittent Hypoxia on oxygen-dependent processes in skeletal muscle under endurance training. In: Intermittent Hypoxia: From molecular mechanism to clinical applications, Serebrovskaya,T.,Xi,L. (Hrsg.) 1.Aufl., New York: Nova Science Publishers,Inc., S.519-533 Psoriasis, Neurodermitis, Allergien, Arthritis und andere autoimmune Prozesse: Physiological and Biological Responses to Short-Term Intermittent Hypobaric Hypoxia Exposure: From Sports and Mountain Medicine to New Biomedical Applications Ginés Viscor,1,* Joan R. Torrella,1 Luisa Corral,2 Antoni Ricart,2 Casimiro Javierre,2 Teresa Pages,1 and Josep L. Ventura2 Gewichtsreduktion, Umstellung des Fettstoffwechsels: Low intense physical exercise in normobaric hypoxia leads to more weight loss in obese people than low intense physical exercise in normobaric sham hypoxia. Netzer NC1, Chytra R, Küpper T. Boyer J and Blume FD. Weight loss and changes in body composition at high altitude. J Appl Physiol 1984; 57:1580–1585

Ich möchte dich darüber informieren, dass es keinen Grund zur Sorge bezüglich der Übertragung des Coronavirus SARS-CoV-2 durch die Anwendung eines IHHT-Trainings gibt.

Ich schenke dir deinen persönlichen Beratungstermin!

Öffnungszeiten: 

Termine nach Vereinbarung

Tel: 06158 - 823 346 3

info@stoffwechselzentrum-stockstadt.de

Kontaktieren mich gerne auch über WhatsApp.

Wenn es schnell gehen soll...

myintense+ Online-Abnehmprogramm

Du nimmst ab und deine Krankenkasse zahlt!